Der Immobilienmarkt wandelt sich stetig.
Erfahren Sie mehr über die Entwicklung der Branche – Ihre Möglichkeiten & Chancen.

Die Immobilienbranche ist wie kaum eine andere sehr eng mit dem Leben der Menschen verbunden. Freuen Sie sich über interessante und wissenswerte lokale wie nationale Themen, über die wir Sie an dieser Stelle aktuell informieren wollen.
Kontakt

Neues Mietrecht ab 1. Mai 2015

Sanierung
Bei einer „energetischen Sanierung“ können Mieter in den ersten drei Monaten die Miete nicht mehr mindern. Wenn der Vermieter also die Hausfassade dämmen oder neue Fenster oder Heizungen einbauen lässt, muss der Mieter Lärm und Schmutz ertragen.

Räumung
Auch bei der Räumung der Wohnung gibt es für Vermieter Vorteile: Wird vor Gericht wegen nicht gezahlter Miete auf Räumung der Wohnung geklagt, muss der Mieter während des Prozesses die ausstehende Miete auf einem Sonderkonto hinterlegen. Ist das nicht möglich, darf der Vermieter die Wohnung im Eilverfahren räumen lassen.

Eigenbedarf
Wird ein Mietshaus in Eigentumswohnungen umgewandelt, so gilt wie bisher ein Kündigungsschutz für die Mieter von drei Jahren. In den einzelnen Bundesländern kann diese Frist sogar auf bis zu zehn Jahren verlängert werden. Diese Sperrfrist gilt jetzt auch, wenn mehrere Eigentümer das Haus kaufen und die Gesellschafter an einzelnen Wohnungen des Hauses Eigenbedarf geltend machen.

Kappungsgrenze
Mieter in teuren Großstädten können etwas aufatmen: Der Vermieter darf die Miete innerhalb von drei Jahren um 15 Prozent erhöhen. Bislang konnte er um 20 Prozent erhöhen. Außerdem darf die Mieterhöhung die ortsübliche Vergleichsmiete nicht übersteigen. Das gilt aber nicht für alle Städte und Gemeinden: Die Bundesländer müssen selber festlegen, in welchen Gegenden die neue Kappungsgrenze eingeführt werden soll.

 

 

Bestellerprinzip: Wer? Wie? Was?

Was ist das Bestellerpinzip?
Bestellerprinzip beschreibt eine neue Provisionsregelung für Vermietungsverträge, welche voraussichtlich im Frühling 2015 in Kraft tritt. Sie sieht vor, dass zukünftig, derjenige, der einen Immobilien-Experten beauftragt, auch die Kosten für die anfallende Dienstleistung trägt. Sprich, wer bestellt, der bezahlt.
Wann kommt das Bestellerprinzip?
Das Mietrechtsnovellierungsgesetz, welches Bestellerprinzip ebenso wie Mietpreisbremse regelt, befindet sich noch im parlamentarischen Verfahren. Noch ist unklar, wann dieses abgeschlossen ist. Fest steht, dass das In-Kraft-Treten erst zum ersten Tag des zweiten Kalendermonats, der auf die Verkündung folgt, erfolgen kann.
Ein Beispiel:
Würde das parlamentarische Verfahren z. B. im Februar abgeschlossen, könnte das Bestellerprinzip frühestens zum
1. April in Kraft treten. Verzögert sich das Verfahren, verschiebt sich damit auch dieser Startpunkt. Dies könnte beispiels-weise bei inhaltlichen Korrekturen geschehen.
Gilt das Bestellerprinzip auch für den Verkauf?
Nein, das Bestellerprinzip soll ausschließlich für die Vermietung gelten. Beim Verkauf einer Immobilie kann eine Provision auch zukünftig vom Verkäufer und/oder Käufer erhoben werden.
Darum sind wir der richtige Partner für Sie!
Unser Unternehmen arbeitet bereits heute nach diesem Grundsatz – mit Erfolg.
Denn wir wissen, dass zufriedene Eigentümer gern bereit sind, die Kosten für die erfolgreiche und professionelle Vermietung ihrer Immobilie zu übernehmen.

Stand: Januar 2015

 

10 gute Gründe, die für uns sprechen!

  1. Wir sind Experten in Sachen Immobilien.
    Und wenn es um Ihre Immobilie geht, sollten Sie diese in die richtigen Hände  legen. Bei Ihrer Gesundheit vertrauen Sie doch auch auf Fachexperten, oder?
  2. Wir haben Erfahrung und beschäftigen uns seit vielen Jahren – tag aus tag ein mit dem Verkauf/der Vermietung von Immobilien. Wir wissen was wirklich zählt!
  3. Wir nehmen uns Zeit und konzentrieren uns mit vollem Elan auf jedes Objekt. Schließlich dreht sich bei uns alles rund um die Immobilie.
  4. Wir punkten mit Top-Bewertungen im größten Branchenbuch der Immobilienwirtschaft: www.immobilienscout24.de/branchenbuch
  5. Wir kennen den lokalen Markt und ermitteln Immobilienpreise nicht einfach „Pi mal Daumen“. Expertise und Markterfahrung sind für uns selbstverständlich.
  6. Wir präsentieren Ihre Immobilie optimal im Internet, in relevanten Immobilienportalen und Verkaufsbroschüren – individuell und auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten.
  7. Wir sind transparent und lassen uns gern an unseren Erfolgen messen. Uns ist es wichtig, dass Sie all unsere Anstrengungen für eine erfolgreiche Vermarktung nachvollziehen können.
  8. Wir bringen Sie mit Ihrem Wunschmieter/-käufer zusammen. Selbstverständlich kümmern wir uns vorab um die Bewerberauswahl und Bonitätsprüfung aller Interessenten.
  9. Wir haben unsere Ohren überall und ein Näschen für den passenden Mieter oder Käufer Ihrer Immobilie. Unsere Datenbank hilft uns bei der Interessentenauswahl – ebenso wie das richtige Bauchgefühl.
  10. Wir sind überall präsent, verfügen über eine hohe lokale Bekanntheit und einen gewachsenen Kundenstamm. Überzeugen Sie sich selbst!

In Kooperation mit ImmobilienScout24

zum Seitenanfang
Menu Title